Heute ganz friedlich…

als pferdekopfklickender Chorleiter:

Musik

Solln die Amis doch wählen wen sie wollen!

3 Gedanken zu „Heute ganz friedlich…“

  1. heute nacht bis 3 vorm fernseher gehangen, in der hoffnung, mit positiven aussichten ins bett zu gehen. dann heute morgen mit dumpfem grauen das radio eingeschaltet.
    im büro minutenlang an meiner kollegin vorbeigeredet: sie dachte, was ich sage sei auf unseren derzeitigen arbeitszustand (deadlinekrise die 47/11te) zu passen, „wird knapp, wie kann sowas passieren, was denken die sich bloß“. merkwürdigerweise schien alles inhaltlich zu passen. vielleicht waren wir aber auch beide noch nicht ganz wach.

  2. Und das haben sie auch gemacht. Gerade eben. Live aus New York. It’s the bush. Trotz aller Argumente, – das Moralische und Religiöse war den Konservativen wichtiger. Wie dem auch sei, ich glaube das Bush weiss, das er so nicht weitermachen kann wie bisher. Dies ist ein geteiltes Land und er hat die Aufgabe das Land zusammenzuführen. Werden sehen. Schlecht ist die Situation heute allemal und ich hätte gerne den anderen Kandidaten als Präsidenten gesehen, obwohl der auch nichts Gehaltvolles gesagt hat. Aber man darf ja hoffen.

  3. Hallo nosuntoday und heisses Pflaster, ich finde es schön, dass die singenden Pferde Euch zu einer Kommentierung angeregt haben.

    Demokratie ist, wenn die unterlegenen 49 Prozent weiter meckern dürfen.

    Prost!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.