Aus der Mottenkiste

Aus Langenscheidts Notwörterbücher für Reise, Lektüre, Konversation, Teil IV, Land und Leute im Amerika (ca. 1895):

stump-orator, Stump-Redner: Redner, welche teils gegen Bezahlung, teils in der Hoffnung, für ihre Bemühungen später durch irgendein Amt belohnt zu werden, teils auch aus reinem Patriotismus oder Anhänglichkeit an die Partei, die ihnen angewiesenen Distrikte bereisen und in dazu berufenen Volksversammlungen – auf dem sogenannten stump – die Prinzipien ihrer eigenen Partei und ihrer Kandidaten bis in dem Himmel erheben und die Prinzipien der Gegenpartei und deren Kandidaten herunterreißen. Sie arbeiten oft außer den Reisespesen für eine „contingent fee“, d.h. im Falle des Sieges der Partei dürfen sie ihren Lohn in Gestalt eines Amtes fordern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.