Wieso

lieben alle Stoibers, Merkels, Westerwelles und Konsorten Wagner-Opern?

Die pilgern doch alle nach Bayreuth und sitzen sich dort stundenlang auf den ungepolsterten Stühlen den Hintern platt.

Wieso redet ein Stoiber so saudummes Zeugs, wenn er andererseits die Handlung solch einer Oper (Singspiel?) verfolgen kann und in der Lage ist, das auch noch intellektuell mit der hochkomplizierten Musik zu verknüpfen?

Das ist mir rätselhaft.

Nachtrag:

Da freut es mich, wenn ich vor den Vorhang trete und diese Zombies toben sehe. Eine diamantenbestickte Dame hat mich beschimpft, ich hätte ihre Erlösung zerstört! Und einer vom Schweizer Wagner-Verband beschwerte sich, wo der Gral denn geblieben sei, das sei doch immer so schön gewesen, wenn der dann aufglühe, so schön rot, sein Fehlen sei eine Unverschämtheit. Ich hab ihn in den Arm genommen und ihm erklärt, dass der verwesende Hase der Gral sei. Da ist ihm sein Taschenmesser aus der Hose gefallen.

Quelle: Ein Gespräch mit »Parsifal«-Regisseur Christoph Schlingensief über Heldendarsteller in der Politik, Zombies in Bayreuth und Deutschland vor der Wahl

8 Gedanken zu „Wieso“

  1. Natürlich ist der Mann nicht dumm. Jedes Wort ist berechnet um Stimmen zu fangen. Jemand muß den Buhmann spielen für die übergeordneten Parteiziele um – und hier ist das Problem – die Leute zu kriegen, die wirklich so denken. Aus der Reserve locken sozusagen. Und mann sollte nicht glauben, das das nur die Süddeutschen wären.

    Und bei Wagner kann man sich hinsetzten und doch nichts von der Musik verstehen.

  2. Wagner ist eine musikalische Wasserscheide, von je her. Denken Sie an die Beziehung Wagner/Nietzsche. Die Nazis haben beide falsch interpretiert, Wagner und Nietzsche. Nicht alle Nazis waren dumm, sogar Leute wie Gottfried Benn sind ihnen kurzzeitig auf den Leim gegangen. Heisses Pflaster hat recht, alles Berechnung und gerade dadurch so gefährlich. Stoiber ist kein spinnerter Träumer wie Ludwig II, ich halte ihn für gefährlicher noch als FJ Strauß.
    Die meisten pilgern nach Bayreuth wegen des roten Teppichs, das ist richtig. Ich mag Beethoven: „Die Musik soll dem Manne Funken aus dem Geist schlagen.“
    edit: der Frau natürlich auch

  3. Eigentlich wollte ich nur dem Edi etwas am Zeuge flicken, dass der so scharf auf den roten Teppich ist..

    Dem Wolfgang W. und seinem Kumpel Friedrich N. wollte ich nicht ans Podest pinkeln. Das sollen andere machen.

  4. Und wie wolln Sie an die Karten kommen? Ist Ihre Lebenserwartung noch so hoch, dass Sie regulär warten können, bis Sie dran sind? Oder ham Sie Vitamin B?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.