Dieses Buch…

im Bücherschrank eines evangelisch konfirmierten…
Papst
…aber aus der Kirche ausgetretenen Bürgers, ist doch ein starkes Stück!

bischofIst der Besitz des Buches unter diesen Bedingungen überhaupt erlaubt?
Werden sich die Häscher der Inquisition an meine Fersen heften?
Werden sich meine Freunde, sofern überhaupt noch vorhanden, von mir abwenden?

Darf ich, wie alle Anderen, „Wir sind Papst“ rufen?

5 Gedanken zu „Dieses Buch…“

  1. da ist doch kein problem dabei. millionen menschen haben krimis im bücherregal und trotzdem nix für missetaten übrig. oder so volkskundler, die haben ja auch nicht alle lederhosen an oder schrumpfköpfe im schrank.

  2. Peitsche und Zuckerbrot! Der Eine grenzt mich aus, sozusagen durch vorbeugende Exkommunikation (Kirchenbann!), der Andere versucht mich zu beruhigen. Aber dieses katholische Erbauungsbuch mit einem Kriminalroman zu vergleichen, ist doch sündhaft, nicht wahr? Ich denke doch, dass Ralf es auch so sieht!
    Den abgebildeten Monsignore können wir leider nicht mehr fragen. Sein Urteil würde aber nach meiner Einschätzung vernichtend ausfallen.

  3. Also, tief Luft geholt:

    Baumgarten, Paul Maria und und Daniel, Charles und De Waal, Anton

    Die Katholische Kirche (in 2 Bänden), unserer Zeit und ihre Diener in Wort und Bild, Band 1:“Rom. Das Oberhaupt, die Einrichtung und die Verwaltung der Gesamtkirche“, Band 2:“Die Katholische Kirche in Deutschland“, hrg. von der Leo-Gesellschaft in Wien. 2 Bände
    Berlin : Allgemeine Verlagsgesellschaft, 1899 – 1900

    XVI, 689/251 Seiten. 34×26, grünes farbig illustriertes und blindgeprägtes O Ln mit sehr reicher Goldprägung und illustriertem Vollschnitt sowie aufwändig gestalteten Vorsätzen.

    herrliche Pracht-Ausgabe Band 1 mit 1 Farbenbilde, 59 Tafelbildern und 1209 Illustrationen im Text, Band 2 mit 2 geographischen Karten in Buntdruck, 37 Tafelbildern, ungefähr 420 Abbildungen im Text und 1 statistischen Tafel.

    Andere Beschreibung:

    1. Bd. d. Reihe „Die Katholische Kirche unserer Zeit u. ihre Diener in Wort u. Bild“, hrsg. v. d. Leo-Gesellschaft in Wien. Nach einer ausführl. biogr. Darstell. v. Leo XIII. (m. farbigem Porträt) sowie Bemerkungen zum Verhältnis v. Papst u. Kirche widmet sich d. Bd. d. kathol. Hierarchie, der päpstl. Familie u. Kapelle, d. Palastverwaltungen u. hl. Kongregationen. Im Anschluß werden d. Kardinalskommissionen u. Justizbehörden, d. Palastsekretariate sowie d. röm. Vikariat u. d. röm. päpstl. Hochschulen beschrieben. Im Anhang finden sich sehr ausführl. Ill.verz., Personen- u. Ortsreg. sowie ein biograph. Reg. d. im Text genannten Persönlichkeiten.

    Noch ’n Gedicht:

    Rom, das Oberhaupt, die Einrichtung und die Verwaltung der Gesamtkirche. 1. Band der Reihe: „Die Katholische Kirche unserer Zeit und ihre Diener in Wort und Bild“, herausgegeben am Feste Allerheiligen 1898 in Wien von der Leo- Gesellschaft. Nach einer ausführlichen, biographischen Darstellung von Papst Leo XIII. sowie Bemerkungen zum Verhältnis von Papst und Kirche widmet sich dieser Band der katholischen Hierarchie, der päpstlichen Familie und der päpstlichen Kapelle, den Palast- Verwaltungen und die hl. Kongregationen. Im Anschluss werden die Kardinals- Kommissionen und Justiz- Gnaden und Expeditionsbehörden, die Palastsekretariate, die diplomatischen Vertretungen, sowie das römische Vikariat und die römisch päpstlichen Hoch- Schulen und sonstige Institute beschrieben. Im Anhang finden sich sehr ausführliche Verzeichnisse der Bilder, Personen- und Orts- Register so wie ein biographisches Register der im Text genannten Persönlichkeiten. Mit 1 Farbenbilde, 59 Tafeln und 1209 Illustrationen im Text. Sowie zahlreiche Pläne und Karten. Erschienen 1899 in Wien beim Verlag der Leo- Gesellschaft.

    (Kopiert aus zvab.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.