Literatur vom Feinsten…

…bietet dieses 1942(!) in Deutschland erschienene Buch…

…in seiner Einleitung (man achte auf den letzten Satz):

EinleitungSelten hat man einen Satz gelesen, der so glasklar und einfach, quasi wie gemeißelt, eine Sache so dargestellt hat, dass man, ohne es zu wollen, sozusagen wie ganz von selbst, ihn verstanden und nicht nur das, auch gebilligt und in hohem Maße in den Kanon der Deutschen Hochliteratur eingeordnet hat, gewissermaßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.