Ein Qualitätseintrag

Ich nehme an, dass die Direktorin des Sozialgerichts Bremen überhaupt nichts für Blondinenwitze übrig hat, obgleich dieser Witz unschlagbar ist.

Was war noch wichtig? Ach ja, alte Fotos vom Urlaub an der Nordsee. Jetzt in der rechten Spalte als Flickr-Dingsbums.

Schönen Abend noch! Und gute Nacht Uwe.

12 Gedanken zu „Ein Qualitätseintrag“

  1. schönes billers!!
    vor allem koog2 und blume2. kann ja mal guggen, ob ich davon was in unseren kleinen nordsee-führer schmugeln kann! bist Du teuer?

  2. Der Meinung bin auch ich. Was ich aber nicht verstehe – und da bitte ich armer unwissender Tropf Dich um Aufklärung, lieber Gerd: Wo siehst Du den Zusammenhang zwischen dem Witz und dem Ausspruch des alten Marcus Porcius Cato Censorius ?

  3. Mein lieber Uwe, es sei Dir hier an dieser Stelle gegönnt, mit Deinem aus Schulzeiten in das Hier und Heute herüber geretteten staubigen Schulwissen zu glänzen. Mit meinen bescheidenen Mitteln will ich gerne dazu beitragen, Dein Ego zu stützen.
    Wenn Du aber der Meinung sein solltest, dass Karthago zu zerstören sei, so nimm doch bitte zur Kenntnis, dass dieser Fall längst eingetreten ist. Der alte Cato hat wohl durch seine ständigen Wiederholungen des Spruches für das gewünschte Ergebnis gesorgt. Und hier steckt jetzt der Bezug zum Blondinenwitz: Die ständige Wiederholung.

    PS: Uwe, ich erwarte keinen Dank.

  4. Den Dank bekommst Du aber. Du hast ihn Dir redlich verdient. Denn das Cato den Satz CETERO CENSEO CARTIGINEM ESSE DELENDAM jedesmal ans Ende seiner Reden im römischen Senat stellte, wissen nur die wenigsten …
    Hut ab vor diesem Deinen Brückenschlag, der nun vielleicht auch ein wenig zur Allgemeinbildung Deiner Blogleser beigetragen haben mag.

  5. kleiner frühmorgens-klugscheißerinnen-beitrag: es heißt „ceterum censeo…“ :-)

    (noninellektuelles emoticon entschärft pseudointellektuellen wortbeitrag)

  6. @sonneüberköln

    Da hast Du recht. Ich bitte aber, diesen ‚LAPSUS‘ zu entschuldigen, denn a) liegt mein Abi schon weit über 30 Jahre zurück und b) habe ich nur das „kleine Latinum“. :-))

  7. In Deinem Fall wohl „Latrinum“, Uwe.

    Jetzt bist Du zu weit gegangen.
    Ab Montag ist sonneüberköln Halbwaise.
    Übers Wochenende hast Du noch Zeit, Deine Angelegenheiten zu regeln. Nutze die Zeit !!!

  8. Der Sohn eines Kollegen ist Oberordnerorganisator bei Holstein Kiel. Der hat jede Menge Stiernacken an der Hand. Bei dem werde ich mal anfragen. Bis dann, Uwe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.