Straßenszene in Lagos

Alle, die kurzfristig nicht die Möglichkeit haben, nach Lagos zu reisen, sehen hier eine Straßenszene.

In dem gemütlichen Café, von dessen Terasse dieses Bild aufgenommen wurde, gibt es einen hervorragenden Cappuccino. Sehr zu empfehlen!

(Das Bild stammt wahrscheinlich von Pieter Hugo)

6 Gedanken zu „Straßenszene in Lagos“

  1. Mir gefällt ja diese Hyäne, die so schön bei Fuß geht. Ich erinnere mich an eine zweibeinige Hyäne, die in Lagos als Lotse an Bord kam:“Was gibt’s denn für mein Lotsenboot?“ Vorgewarnt, meine Antwort:“Äh, 2 Kisten Bier, 2 Kisten Cola, 2 Kisten Fanta Orange.“ – „That’s fine. You are a gentleman!“ – Und die Hyäne hat von der Brückennock aus überwacht, ob diese kleinen Geschenke auch tatsächlich ins Boot gingen! Wir hatten mittlerweile schon die Molenköpfe des Hafens passiert! Dann erst hat der Lotse, befriedigt ob der Anlieferung an seine Mithyänen im Boot, seine eigentlichen Aufgaben übernommen!

  2. Bei uns sitzen die Hyänen im Landtag und genehmigen sich eine saftige Diätenerhöhung, während sie uns das Weihnachtsgeld streichen!

  3. Bei uns sitzen die Hyänen im Landtag und genehmigen sich eine saftige Diätenerhöhung, während sie uns das Weihnachtsgeld streichen!

    Warum jammerst Du?
    Das schleswig-holsteinische Volk hat das doch so gewählt. Ich finde die Streichung des Weihnachtsgeldes für Beamte mehr als gerecht. Irgendwie muß die Erhöhung der Diäten ja schließlich finanziert werden.

    PS.
    Einen Kommentar kannst Du Dir schenken.
    Deine Antwort kenne ich schon.

  4. Rüdiger:

    Die Darstellung des Fotografen erscheint mir seriöser:

    These photographs are the result of ten-day journey he undertook with a group of travelling minstrels and their entourage of animals: three hyenas, two pythons and four monkeys.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.