Muttertag

Gestern mit großem Gefolge ins Pflegeheim gefahren.

Frau, beide Töchter, Mutter und meine Wenigkeit saßen im Gesellschaftsraum beisammen und lauschten dem unverdrossenen Ziehharmonikaspieler, der um 17:00 auch vor dem Lied „Guten Abend, Gute Nacht“ nicht zurück schreckte.

Der muntere Pflegeheimchef schenkte auf das Stichwort „Cognac“ Billig-Bayleys aus und anschließend roten Korn mit Persico. Es gibt nichts Scheußlicheres.

Meine Mutter bekam schöne rote Backen und fühlte sich wohl.

2 Gedanken zu „Muttertag“

  1. „Der muntere Pflegeheimchef schenkte auf das Stichwort „Cognac“ Billig-Bayleys aus und anschließend roten Korn mit Persico. Es gibt nichts Scheußlicheres.“

    Ich habe sowieso den Eindruck, daß in der Pflegebranche noch mehr gesoffen wird als unter Musikern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.