14 Gedanken zu „Mein Opa“

  1. Vielen Dank für die Arbeit/Ahnenforschung. Beindruckend. Wußte gar nicht das er rotblond war. Kannte ihn nur oben ohne. Gibt’s denn Bilder wo man (in schwarz weiß natürlich) wo man die lichte Haarpracht begutachten kann?

    Außerdem, warum mal Seyer wenn immer nur Seier?

    Und, nochmal das Jahr bitte, wann er gestorben ist.

  2. Unsere Blechkiste ist eine schöne Zeitkapsel, nicht wahr. Eingegraben wurde sie aber nie; das hätte sie nicht überstanden. Die Kiste ist übrigens das Gesellenstück meines Onkels Hans, der Schlosser gelernt hat. Er ist im Zweiten Weltkrieg auf der Krim gefallen.

  3. Hallo wüstenfloh,
    beim „google´n“ bin ich auf diese Seite geraten und war völlig überrascht. „Onkel Christian und Tante Mine“ im Internet. Nun sie sind nicht direkt Onkel und Tante von mir, aber in irgendeiner Weise gehören Sie zur Familie. Wir wohnten früher am Polierteich und haben Sie oft besucht am Gallberg. Ich kann mich noch erinnern, dass sie früher ein kleines Häuschen in der Nähe von Havetoft? hatten wo wir sie auch besuchten. Gibt es davon Bilder. Ach ich hätte noch so viele Fragen. Währe echt nett wenn ich eine Antwort bekäme.

  4. Hallo Reiner, natürlich bekommst Du eine Anwort. Ich bin Gerd Tams (wuestenfloh), der Enkel aus der Angelner Straße. Ich kenne „Onkel Jürgen“, den Bruder von meiner Oma und war auch einige Male am Polierteich. Ich schreib Dir gleich mal per Email, das ist, glaub ich, praktischer!

  5. Da meine Grossmutter eine geborene Tams war aus Brekendorf, hab ich mich mal dran gemacht und versuche alle Tams zu verknuepfen, so fern dies moeglich ist. Ich selbst gehoere zu einer Familie Martensen, die aus Angeln kommt, genauer gesagt aus Torsballig, was ja nicht weit weg ist von Havetoft. Gehoeren die Tams in Angeln zu den Tams aus den Huettener Bergen? Und wenn ja wie?

  6. Hallo! Ich suchte nach Bildern vom Gut Maasleben, und fand diese Seite! Meine Vorfahren, Ketelsen, Flügge und auch Peetz, lebten auf/vom Gut Maasleben, wohl schon noch als Leibeigene.
    Ich hätte da gerne Unterlagen und Daten. Ich nehme an, Ihre sind die ureigensten von Ihrem Großater. Sollten Sie aber eine „Quelle“ wissen, die da zugänglich ist, würde ich mich sehr freuen, von Ihnen einen Tip zu bekommen. Mit freundlichen Grüßen Doris BEETZ

    1. Hallo Doris Beetz,

      ich bin mit „meinem Opa“ inzwischen auf eine neue Seite umgezogen. Ihren Kommentar habe ich dort 1:1 untergebracht. Dort wird Ihre Anfrage auch gelesen und möglicherweise auch beantwortet!

      Hier ist der Link!

  7. Die Beschreibung der Strassenkämpfe in Loewen können Sie finden in : Denkschrift deutscher Katholiken gegen das Buch ‚La Guerre allemand et le Catholicisme‘ in Der Deutsche Krieg und der Katholizismus, von Professor A.J. Rosenberg .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.