Der Berg ruft!

So ein Mist!
Die Hilde hat sich das Kreuzband zerissen und nun muss ich wieder ran! Die jungen Leute können ja nix mehr ab heutzutage. Wenn ich noch daran denk, wie wir damals im Hindukusch im Sturm auf dem Grat, bei Minus 40 Grad ohne Handschuhe ausgeharrt haben, links 1000 Meter Schlucht, rechts 1000 Meter Schlucht !Jagertee Und was hat uns gefehlt? Nix! Damals gabs ja noch an jeder Ecke den Jagertee, den richtigen! Mindestens 50 Prozent! Vier oder fünf davon hat jeder von uns vertragen. Und dann haben wir noch die Mädels…

Wenn man es als Blogger schon ein paar Tage in der Blogosphäre ausgehalten hat, darf man sich auch selbst zitieren. Das ist dann keine Eitelkeit mehr, sondern als eigenindexierender historisierender referentieller Rückbezug durchaus zulässig und gern gesehen.

Und wenn jetzt jemand hämisch rufen sollte „Ätsch, da ist ja gar kein Schnee!“, so antworte ich mit „Da ist doch Schnee, da ist doch Schnee!“

Und hier ein Zeuge, der es wissen muss: Der Südtirol-Blog-Autor:

Überall auf den Bergen rundherum sieht man die weissen Kunstschnee-Skipisten inmitten der kahlen Berge herausleuchten.

Na, und was sagt der Dichterfürst:

Allüberall auf der Berge Spitzen
sieht man den weißen Kunstschnee blitzen

Nun schweigt, ihr Bewohner der flachen Länder!

5 Gedanken zu „Der Berg ruft!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.