Die romantischen Augenblicke

in einer Beziehung sind schon etwas diffizil-fragiles.

Elle greift dieses Thema mutig auf. Ein Kommentator zu diesem Eintrag erweist sich hier als absolut sattelfest und liefert Definitionen, die uns allen nun das richtige Werkzeug in die Hand geben, um in Zukunft keine Fehler mehr zu machen:

Romantik ist meines Erachtens nur im individuellen, nicht geplanten Erleben möglich

und:

Hinter der „Kerzen im Badezimmer“-Nummer tritt nur allzu deutlich das Ansinnen des Mannes hervor, fehlte nur noch das Abspielen einer Kuschelrock-CD

schließlich:

Dann doch lieber die unbestimmte Entladung des Gefühls an ungewöhnlichem Ort und/ oder zur außergewöhnlichen Zeit unter seltsamen Umständen!

Danke, dass Weblogs erfunden wurden!

3 Gedanken zu „Die romantischen Augenblicke“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.