Etwas von unseren amerikanischen Freunden

aus dem spanisch-amerikanischen Funkverkehr (via SZON-Blog).


Die Story ist aber offenbar gelogen:

I fürcht i muss euch enttäuschen…
aba des kann nur a fake sein.
I hab des am Freund gschickt und wies ausschaut kennt si der gut mit Flugzeugträgern und so Graffel aus. Es gibt keinen zweitgrössten Flugzeugträger, da die Lincoln ein Schiff der Nimitz-Klasse is und die alle gleich groß sin.
Ausserdem war die Lincoln zum fraglichen Zeitpunkt im Persischen Golf unterwegs.
Und i hab no a Version von der Gschichte gsehn wo das Ganze net vor Galizien sondern vor ana kanadischen Insel namens Galition (Neufundland)…

I hoff i steh jetzt net inkorrekterweise als Militärfanatiker da… *schäm*

Aber die Fahne ist doch schick, gell?

5 Gedanken zu „Etwas von unseren amerikanischen Freunden“

  1. Diese Story gibt es mal mit Schotten, mal mit Kanadieren und nun auch mit Spaniern. Muss man wohl wirklich ins Reich der Fabeln verbannen. Lustig isses trotzdem.

  2. Wenn ich ein Bier in der Werbung sehe, kriege ich sofort Durst.

    Und wenn ich so eine Story über die Amerikaner lese, glaube ich sie im ersten Anlauf auch sofort.

    Wär doch zu schön, wenn sie stimmen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.