Da kann man ins Grübeln kommen,

wenn man z.B. so etwas liest:

Ein Land, in dem der Regierungschef ein Gesetz nach dem anderen verabschieden lässt, das nur ihm oder seinen Genossen dient

oder

Ein Regierungschef mit einem merkwürdigen kometenhaften Aufstieg vom Kreuzfahrtschiffpianisten zum mächtigsten Mann des Landes, der nicht mehr nur die Privatsender seines Konzerns bis in einzelne Personalentscheidungen hinein kontrolliert, sondern inzwischen auch die drei staatlichen Sender erfolgreich zu Hofberichterstattern degradiert hat.

oder

Ein weiterer Grund für seinen Erfolg ist schlicht sein Erfolg selbst und wie er Macht und Reichtum ständig zur Schau stellt. Die meisten Italiener träumten von Erfolg und mehr Geld,…

Man sollte diesen ganzen Eintrag von blue sky lesen.

Eigentlich wissen wir schon längst, was von diesem gelifteten Schönling zu halten ist. Es ist aber gut, wenn man noch einen Würgereiz verspürt.

5 Gedanken zu „Da kann man ins Grübeln kommen,“

  1. Ja ich weiss, in „Asterix als Legionär“ wird der Freund von Falbala von Obelix als Schönling tituliert. Und der ist ein junger blonder Kerl, der wie ein Bademeister aussieht (Baywatch). Aber die wahre Würde, die innere Schönheit, geht doch allemal von der erfahrenen Männern aus: Majestix, Automatix, Verleihnix, Methusalix, Miraculix und nicht zuletzt, Julius Cäsar. Stimmt, da ist die Bezeichnung „Schönling“ unangemessen. Aber bei Berlusconi mache ich eine Ausnahme. Erstens, weil er Italiener ist. Und zweitens, weil er ein eitles Arschloch ist.

  2. und drittens weil er ein eitles arschloch ist haben sie vergessen. ich würde sogar noch hinzufügen, weil er ein eitles arschloch ist. aber das bleibt jedem selbst überlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.