Ahnenforschung

ahaMein Opa wurde am 1.3.1949 entnazifiziert und in die Gruppe V eingereiht. Das ‚Entlastungszeugnis‘ fand ich beim Kramen in einer alten Blechkiste.

Mir blieb diese Prozedur erspart, weil Babies nicht in die Partei eintreten mussten.

8 Gedanken zu „Ahnenforschung“

  1. hP: Beim Landeskrankenhaus. Das Amt hieß „Futtermeister“. Er leitete die Fütterung der Schweine, Pferde und Kühe. Oma hatte dann noch Hühner, meist ein illegales Schwein und zweimal ein Bambi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.