16 Gedanken zu „Die gute alte Zeit“

  1. Ob Herr Busch auch einen Raum hat, wo er über Klaviertastatur und Kordeln mit Bömmeln dran Raketen losschicken kann?
    Zur Zeit des Kalten Kriegs gab es sowas jedenfalls. Jetzt herrschen ja eher warme Kriegszeiten… vielleicht eher was mit Internet und Joystick.

  2. Diese Vorrichtung existierte ca. 1860 in Triest. Sie wurde mit gutem Ergebnis getestet, jedoch nie im Ernstfall eingesetzt. Durch das Licht wurden einlaufende Schiffe auf die Platte gespiegelt. Der Mann am Klavier konnte dann Minen unter feindlichen Schiffen auslösen und – BUMS!

  3. Ein Würstchen ist ebenso ein ‚Es‘ wie ein Blog. Da wolln wir doch mal drauf hinweisen, nicht wahr! Du machst ja auch einen Diener, wenn Dein Chef Dich begrüßt und keinen Knicks!

  4. Bin überrascht und irritiert von rasantem themenwechsel. war in gedanken noch bei kriegsmaschinen und politikern, kann würstchenthematik nur mühsam herleiten.
    Seit wann mögen Sie denn Wiener Walzer Herr W.?

  5. Also ich vermute mal, dass das was mit der Chaostheorie zu tun hat: „..wenn in Süderbrarup ein Schmetterling mit dem Flügel schlägt, entsteht daraus ein Sturm in der Karibik…“. Und Walzer tanzen ist in diesem Zusammenhang doch auch nicht schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.