Besuch aus Kölle

Also, das ist hier jetzt mal so zu verstehen.. das sind keine Wuestenfloheinträge, sondern Fremdeinträge rheinischer Provenienz. Gewissermaßen ohne Haftung. Mit einer gewissen norddeutschen Distanzierung unter Hintanstellung von Bedenken dieser und jener Art. Zu den Einsendungen nun noch Texte, unsortiert, unzensiert und unkommentiert wie folgt:

Bride-to-Be im »sicheren« Kostüm, damit der Hochzeitstermin im Mai auch noch steht

Stimmung ist…

… was wir draus machen

Bastelstunde im Vorfeld

Es war kalt draußen, das erkennt man an der roten Nase.

Hat ja keiner gesagt, dass das Spaß machen soll…

Sehr typisches Genrebild (Tipp für 2007, 2008, 2009…: »Alcazar« im Friesenviertel)

Das Beweisphoto: Wir haben uns bei Kälte und Nässe am Rosenmontag mit Strüssje und Kamelle bewerfen lassen.

Duschen-Intermezzo vor „Haus Müller“ in der Kölner Südstadt

Dienstagmorgen, kurz vor Schluss

3 Gedanken zu „Besuch aus Kölle“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.