Neues von JJ1

JJ1 hat sich – unglaublich – immer dann, wenn Fußballspiele übertragen wurden, etappenweise nach Kiel durchgeschlagen. Wohlmeinende, aber moralisch fehlgeleitete Tierfreunde haben den Bären betäubt, als Teddybär verkleidet (oben rechts) und wieder freigelassen.

Er hatte sich zuletzt in Kiel hinter dem Stein (oben links) versteckt, wurde aufgeschreckt und hat sich dann in der Kieler Lavendelplantage (Bildhintergrund) versteckt. Bedauerlich ist natürlich, dass er sich ein Mädchen aus dem Kieler Puff (Bildmitte) als Notration gegriffen hat. Nicht nur die Polizei, auch die osteuropäischen Loddels suchen jetzt nach dem Mädchen.

Mir wurde die Information zugespielt, dass Kieler Bärenfreunde JJ1 gefunden haben und versuchen, ihn mit der Fütterung von Heringen davon abhalten, das Mädchen zu verzehren.

Mannomann ist das heiß hier!

Dieses Statement des Bayerischen Ministerpräsidenten muss man sich unbedingt anhören (Da wusste er noch nicht, dass der Bär jetzt in Kiel ist).

(Vielen Dank, Moni)

2 Gedanken zu „Neues von JJ1“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.