5 Gedanken zu „Greenpoint“

  1. Soll er doch umziehen. Als selbständiger Designer dürfte das doch kein Problem sein.
    Und: watt geit uns Brooklyn an? Wir haben genug eigene Probleme, wie z.B. eine Jakarta-artige Überschwemmung im Keller des Amtes. Durch die notwendige Absperrung des Wassers müssen wir jetzt 500m weit zum Pinkeln laufen. Und natürlich wieder zurück. Was das an Zeit und Geld kostet! Geht ja alles von der Dienstzeit ab. Wer weiss, wie es morgen aussieht. Wahrscheinlich immer noch kein Wasser! Davon steht mal wieder nichts im SPIEGEL. Typisch.

  2. Danke für die Info Uwe! Für Dich dürfte die Situation besonders hart sein, weil Du neben der notwendigen Zeit für den Abtritt noch Rauchpausen einplanen musst. Da bleibt für die dienstlichen Aufgaben ja nichts mehr übrig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.