Hochbett

Den Hochbettgedanken für großes Kind haben wir jetzt wieder aufgegeben.

Frau will, wenn Kind auszieht (hypothetisch), das Hochbett sofort wieder abbauen.

Wenn Kind (hypothetisch) in drei Jahren auszöge, wäre die betriebswirtschaftliche Ausbeute des Hochbetts suboptimal.

Sitze jetzt hier, trinke Kaffee um den Kreislauf zu stützen, und werde gleich die Ikeamontage eines Anbauteils zu dem schon vorhandenen dunkelbraunen Regal im Großkinderzimmer fortsetzen.

Von der Steuerberaterpraxis haben wir uns gestern abgenabelt. Die dortigen Nachbarn berichteten, schon wieder regeneriert, von einer wilden Party in der ausgeräumten Steuerberaterpraxis.

Offensichtlich fanden Fußballspiele in den Räumlichkeiten und Wettrennen auf dem Balkon statt. Große Männer wurden beobachtet, die nur schlecht davon abgehalten werden konnten, durch die enge Straße zu grölen.

Dass Flaschen (ca. zwei Stück) auf die Straße geschmissen wurden, wurde scharf kritisiert.

Der betagte Hausmeister und ich waren uns einig, dass in unserer Jugend alles anders war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.