Afterumzugslifeblogging

…14:00, da neben dem Multivitaminsaft sitze ich in der leeren Altwohnung und kontaktiere die Außenwelt. Weil, beim Steuerberater, da geht es noch nicht.
Rechts am Rand noch mal den Altflur. Die Schlaufe ist übrigens Teil einer Schaukel; damit da keine Irrtümer aufkommen…


…Pütt un Pann, der Loriot da oben, ungefähr 100 Bücherkartons und auch mein Rasierapparat sind jetzt zum Steuerberaterbüro verfrachtet. Trotzdem habe ich jetzt eine Zweitagesbart, weil nemblich, wo ist der Rasierapparat?
Möglicherweise hinter dieser Tür in der neuen provisorischen Bleibe?


Egal, es gibt wichtigeres! Wir nehmen ja unseren Erziehungsauftrag ernst und möchten nicht, dass das Töchterchen durch die Ereignisse traumatisiert wird. Daher hat das Kind das Chefzimmer (linkes Foto) mit eigenem Klo erhalten. Eine wahre Residenz mit Magnetwand zwecks Darstellung strategischer Entscheidungen.


Zum Schluss jetzt noch mal Impressionen vom Entrée unseres Wohnbüros. Ich kann das wahre Ambiente mit meinen unzulänglichen Möglichkeiten natürlich nicht einfangen. Aber wir haben neben den Räumlichkeiten, die man so braucht, noch ein Gerümpelzimmer, ein kombiniertes Werkzeug- und Gerümpelzimmer und ein Gerümpelzimmer mit ganz ganz vielen in Kartons schlummernden Büchern. Letztgenannter Raum beherbergt jetzt auch einen Wäschetrockner gleich neben der Stempeluhr, die übrigens noch funktioniert.

Hier geht es zum Wohnreport Nr. 229.

6 Gedanken zu „Afterumzugslifeblogging“

  1. Also gleich drei Gerümpelzimmer, das ist doch was! Wer hat die schon? Think positive! Nicht immer alles schwarzsehen. Erst Multivitaminsaft trinken, während andere den Umzug erledigen, und dann noch drei fabelhafte Gerümpelzimmer absahnen, es hätte wirklich schlimmer kommen können! ;-)

  2. Wir empfinden es als Gnade, über drei Gerümpelzimmer verfügen zu können. Wobei ein Gerümpelzimmer jetzt voll ist. Aber die Möglichkeit zu haben, in die verbliebenen zwei Gerümpelzimmer noch weiteres Gerümpel hereinstellen zu können, ist sehr sehr beruhigend.

  3. Dem Thema Stempeluhr muss ich unbedingt einen separaten Blog-Eintrag widmen, mit Foddo und so. Leider ist nur noch eine Stempelkarte vorhanden. Zu wenig, um den kreativen Vorschlag von niels sofort in die Tat umzusetzen. Aber vielleicht kann man da noch etwas machen…

  4. Eine neue Wohnung ist ja schön, aber der Umzug kostet die letzten Nerven.
    Hatten wir hier jedenfalls so. Um Stechuhr und Gerümpelzimmer beneide ich Sie.
    Stechuhr! Allein schon der Name …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.